Psychotherapeutin
TAF-Mitarbeiterin (Therapeutisch ambulante Familienbetreuung)


5550 Radstadt, Färberau 13a
5580 Tamsweg, Postplatz 4

Mobiltelefon: +43-664-132 11 06
eMail: praxis@rosemarie-schneider.at
www.rosemarie-schneider.at

Termine nach Vereinbarung

Weitere Informationen . . .
Praxis für Psychotherapie
Psychotherapie hat zum Ziel, bestehende Symptome und Leidenszustände zu mindern oder zu beseitigen und die Reifung, Entwicklung und Gesundheit zu fördern. Professionelle Unterstützung hilft Ressourcen bewusst zu machen und Selbstheilungskräfte zu aktivieren.
Psychotherapie ist ein gemeinsamer Prozess und eröffnet neue Perspektiven und Entwicklungs-möglichkeiten festgefahrener Strukturen und der eigenen Persönlichkeit.
Nicht nur Psychotherapie, nein auch die psychotherapeutische Praxis oder anders ausgedrückt die Praxis für Psychotherapie von Mag. Rosemarie Schneider ist in 5550 Radstadt, Färberau 13a und in 5580 Tamsweg, Hatheyergasse 2 zu finden, wo neben Beratung oder psychologische Beratung aufgrund von Problemen wie Scheidung, Tod, Krise, Lebenskrise oder Lebenskrisen, Suizid (Selbstmord), Depression, Burnout (Burn-Out, Burn Out) Stress, Angst, Flugangst, Höhenangst, Panik, Panikattacken, Schmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Trauer, Pensionsschock, Existenzängste, Schulangst, Prüfungsangst, Essstörung, Magersucht, Bulimie, Orthorexia nervosa, anorexia nervosa, colitis ulcerosa, Magengeschwür, Sodbrennen, Taubheitsgefühl, Tinitus, Lähmungserscheinungen, psychosomatische Beschwerden, Übergewicht, Adipositas, Fettsucht, Essattacken, Minderwertigkeitsgefühl, Selbstwertproblem, Selbstwertgefühl, Selbsterfahrung, Schlafstörungen oder Erschöpfungszustände. Beziehungskrisen, Beziehungsprobleme oder Partnerschaftsprobleme, Partnerschaftskonflikte können ebenso wie posttraumatische Belastungsstörungen, Belastungsstörungen oder Phobien können das Lebensgefühl beeinträchtigen, eine Leere entstehen lassen oder Stimmungsschwankungen herbeiführen. In einem Paargespräch oder mehreren Paargesprächen oder Einzelgespräch oder Familiengespräch kann über Lebensübergänge, Geburt (Geburtsdepression), Kündigung gesprochen werden, eine mögliche Auszeit angedacht werden oder psychiatrische Hilfe für notwendig erachtet werden. Neben Psychiatrie und Psychiater und deren medikamentöse Versorgung des Patienten oder Leidenden durch Psychopharmaka und eine psychologische Testung seitens der Psychologen ist eine Psychotherapie zur Wiedergewinnung von Lebenssinn oder den Sinn des Lebens durchaus empfehlenswert. Die Sinnsuche und Inanspruchnahme von Hilfe zur Selbsthilfe kann die Entwicklung, Reifung vorantreiben, psychogene Störungen vorbeugen und Symptome wie Leere, Stimmungsschwankungen, Antriebslosigkeit, Konzentrationsstörungen, innere Unruhe und Spannungen des Selbst lindern, mindern oder beseitigen. Neben der Suchterkrankung wie Alkoholismus gehören auch Zwänge zu den Krankheitsbildern die häufig auftauchen und das Leben beeinträchtigen. Das Symptom oder Syndrom muss nicht nur erkannt und beseitigt werden, es muss auch auf seinen Sinn, Funktionsweise und Wirkung hin untersucht werden. Psychohygiene ist notwendig um Erschöpfungsdepression vorzubeugen.
Die Abrechnung mit der Krankenkasse, Gebietskrankenkasse, Bauernkrankenkasse, gewerbliche Krankenkasse ist nach Erhalt der Honorarnote immer noch nicht möglich. Terminvereinbarungen und Erstgespräche bzw. das Erstgespräch sind telefonisch, per E-Mail (email) festzulegen und ein Stundensatz bzw. die Kosten werden festgelegt und eventuelle finanzielle Unterstützung kann anschließend über unterschiedliche Vereine oder Institutionen beantragt werden. Absageregelungen werden individuell vereinbart, freie Termine per Internet kommuniziert.
Psychotherapie hat zum Ziel bestehende Symptome und Leidenszustände zu mindern oder zu beseitigen und die Reifung, Entwicklung und Gesundheit zu fördern. Professionelle Unterstützung hilft Ressourcen bewusst zu machen und Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Psychotherapie ist ein gemeinsamer Prozess und eröffnet neue Perspektiven und Entwicklungsmöglichkeiten festgefahrener Strukturen und der eigenen Persönlichkeit.
Rosemarie Schneider arbeitet mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen, die unter Erschöpfungszuständen, Schlafstörungen, Lebensübergängen (Geburt, Pension, Kündigung, etc.), Beziehungs- und Partnerkonflikten, depressiven Verstimmungen, Ängsten oder Panikattacken, Ess-Störungen, psychosomatischen Erkrankungen, posttraumatischen Belastungsstörungen, Phobien (Prüfungsangst, Tierphobien, Flugangst, etc.) … leiden oder sich selbst bewusster (selbst-bewusster) erleben möchten. Die Gespräche werden je nach Bedarf als Einzel-, Paar- oder Familiengespräche geführt.